Nischenseiten GuideAuf Nischenseiten-erstellen.de zeige ich dir wie auch du eine profitable Nischenseite erstellen kannst. Viele werden mit dem Begriff Nische gar nichts anfangen können und sich fragen, was ist überhaupt eine Nische. Den um eine Nischenseite erstellen zu können muss der Begriff Nische genau definiert werden. Das ist wichtig damit du später nicht auf die Schnauze fällst, weil du gar keine Nische gewählt hast. Stattdessen hast du einfach nur drauf los geschrieben oder dich auf kein bestimmtes Thema festgelegt? Doch  genau das ist enorm wichtig. Du musst dich festlegen um mit einer Website Erfolg zu haben.

Vorbereitung für eine Nischenseite




Jetzt wirst du dich sicher fragen, aber wie komme ich auf Ideen, um eine Nische zu finden? Dabei ist es zuerst am Besten, du stellst dir folgende Frage: Was interessiert mich? Das kann eine Sportart, ein Hobby, eine Leidenschaft oder sonstige Kenntnisse von dir sein. Du kannst und musst vielleicht aber auch eine Nische wählen, die dich weniger interessiert. Ein gewisses Grundinteresse sollte allerdings bestehen, sonst macht das Erstellen einer Nischenseite keinen Spaß. Damit du nun unter deinen gewählten Themen eine Nische findest, zeige ich dir worauf du bei der Nischenfindung achten solltest. Es geht nämlich nicht einfach so Schwups und du hast eine profitable Nische gefunden. Nein es muss zuerst kontrolliert werden, ob das Thema als Nische geeignet ist. Bietet das Thema genügend Besucherpotenzial? Interessiert sich überhaupt jemand für das Thema? Schaffe ich es mit dem Thema erfolgreich zu werden?

Um letztere Frage beantworten zu können, muss die Konkurrenz genau unter die Lupe genommen werden. Gibt es Konkurrenz in der Nische? Wie gut ist die Konkurrenz? Macht es Sinn gegen diese Websites zu konkurrieren? Eine Konkurrenzanalyse ist sehr wichtig, den wer möchte schon aufgrund der Konkurrenz untergehen oder sehr viel Geld investieren müssen? Natürlich niemand, außer das Thema ist sehr profitabel und du besitzt genügend Geld und Know-how um gegen die Konkurrenz anzukommen. Ansonsten wäre es nur Zeitverschwendung und du ärgerst dich über die Zeit, die du sinnvoller verbringen hättest können. Außerdem kann bei großer Konkurrenz auch von keiner Nische gesprochen werden. Darum wählen wir auch wirklich eine konkurrenzarme und profitable Nische.
Auch wenn sich jetzt alles in der sträubt und du sagst, ich will mich nicht festlegen, sondern über Gott und die Welt schreiben, tu dir und mir einen großen Gefallen. Lege dich trotzdem fest. Du wirst keinen Erfolg mit einer Website haben, die alles und nichts behandelt. Das ist einer von vielen Gründen, warum du eine Nische wählen solltest. Vielleicht gibst du mir nun Recht und du entscheidest dich eine Nischenseite zu erstellen oder du denkst dir, was für einen Quatsch redet der eigentlich? Naja dein Problem, wenn du nach ein paar Monaten oder Jahren feststellen musst, dass es nicht so leicht ist zu Hauptkeywords wie Auto, Haus, Möbel, Kleidung oder Fußball gut zu ranken. In dem Fall wirst du hoffnungslos aufgeben und den Geld-verdienen-im-Internet-Guru, der dir den Wurm ins Ohr gesetzt hat verfluchen. Eventuell noch wütend deine Domain löschen und dich betrogen fühlen, gequält von der Frage: Wie dumm konnte ich eigentlich sein? Doch das wird dir nicht passieren, jetzt wo du die Vorteile eine Nischenseite erfährst. Du wirst du dich endgültig für das Erstellen einer Nischenseite entscheiden und besonders am Anfang merken, dass es gar nicht immer so leicht ist ein gutes Ranking, selbst innerhalb einer Nische zu bekommen.

Nischenseiten DomainendungenDoch halt ich hab etwas vergessen. Klar jetzt fällt es mir wie Schuppen von den Augen. Wie konnte ich das nur vergessen? Um eine Nischenseite zu erstellen brauchst du eine Domain. Doch eine ganz bestimmte Domain. Wähle keine 0815 Domain. Auch dein Name oder unnötige Zahlen, sowie undefinierbare, kaum aussprechbare Begriffe sind bei einer  Domain fehl am Platz. Ich kläre dich auf wie deine Domain heißen sollte und welche Domainendung du wählen solltest.

Nach der Domainwahl ist es an Zeit, dass du dir Gedanken machst, wie deine Seite aussieht. Die Augen des Besuchers wollen schließlich auch bedient werden. Es genügt nicht, wenn die Nischenseite nur so vor Wissen protzt, sich der Leser aber im Grafikwirrwarr oder sonstigen unnötigen Schnick Schnack verirrt. Sicher ist es schon mal besser als nichts, aber dennoch wird der Besucher panikartig deine Nischenseite verlassen. Danach seine Augen ein paar mal öffnen und schließen und hoffen das der Augenkrampf nicht lange anhält. Damit das deinen Besuchern und Lesern nicht passiert erkläre ich dir, wie eine Nischenseite aufgebaut sein sollte. Am Besten ist es, sich schon vor dem dem Erstellen der Nischenseite Gedanken darüber zu machen, wie du sie aufbauen möchtest. Dann kann es nicht passieren, dass Verwirrung und eine schlechte Artikelstruktur an der Tagesordnung herrscht.

So kannst du einen Nischenseite erstellen

Vielleicht bist du ein totaler Anfänger, der noch nie eine Website erstellt hat. Es kann auch sein das du dich schon ein bisschen mit der Materie auskennst oder auch schon mal eine Website gestartet hast. Deine Nischenseite läuft wohl nicht und du erwartest Tipps von mir. Keine Angst die bekommst du natürlich. Zu guter Letzt kann es auch sein, dass du ein Vollprofi bist und schon mehrere Nischenseiten am Laufen hast. Willkommen im Club! Auch du kannst hier noch einiges erfahren, auch wenn du vermutlich schon einiges wissen wirst.




Doch nun zu den Einsteigern, die mit dem Programmieren so viel am Hut haben, wie der Teufel mit dem Weihwasser. Versteht mich nicht falsch. Ich werde hier nicht erklären wie html, php oder gar java programmiert wird. Das müsst ihr auf anderen Websites nachschauen oder in Kursen lernen. Doch ich hab eine Alternative für euch. Diese nennt sich WordPress. Mit WordPress kannst auch du sehr einfach und unkompliziert, einen Nischenblog erstellen. Selbst ein Rentner, der das Wort Domain trotz seines hohen Alters noch nie gehört hat, wird es mit ein wenig Zeitaufwand schaffen, mit WordPress einen erfolgreichen Nischenblog zu erstellen. Vorausgesetzt er hat kein Alzheimer durch das er alles wieder vergisst. Schau dir einfach ein paar Einstiegsvideos über WordPress auf Youtube an und du wirst in der Lage sein einen WordPress Blog zu installieren und alle notwendigen Einstellungen kennen lernen. Der Umgang mit WordPress ist echt kinderleicht. Ich verwende für Nischenseiten fast ausschließlich WordPress. Das hat einfach den Grund, dass bei kleine Änderungen nichts programmiert werden muss und alles Grundlegende sehr einfach zu ändern ist. Um es genau zu nehmen muss in WordPress gar nichts programmiert werden. Mit installierbaren Designs, die teilweise kostenlos oder für eine Einmalzahlung zu haben sind, kann das Aussehen des Nischenblogs verändert werden. Des Weiteren gibt es Plug Ins, die die Funktionen des WordPress Blogs erweitern können. Ach ich komm ins Schwärmen…

Doch nun zeig ich dir wie ein Nischenblog erstellt wird. Du bist ja schließlich nicht hier um die Vorzüge von WordPress zu erfahren. Oder vielleicht doch? Nein sonst wäre etwas schief gelaufen. Ich werde dir sagen, wieso du hier bist. Du willst eine Nischenseite erstellen, irgendwie deine Nischenseite verbessern oder wissen wie ordentlicher Content für eine Nischenseite erstellt wird. Weiter Möglichkeiten sind, dass du online Geld verdienen möchtest, mehr Traffic für deine Website brauchst oder mehr Backlinks für deine Website willst. Der Hauptgrund warum die meisten hier sind ist folgender: Sie wollen mit einer Website/Nischenseite Geld im Internet verdienen. Dazu müssen sie alles, was mit dem Geld verdienen im Internet zusammenhängt , wissen. Den nur zu wissen, wie Geld im Internet verdient wird, heißt noch lange nicht, dass man auch Geld im Internet verdienen wird. Gell, jetzt staunst du wie genau ich über dich Bescheid weiß. Wenn dich keines dieser Themen auch nur im entferntesten interessiert, tut es mir Leid deine Zeit vergeudet zu haben. Dennoch erstaunlich, dass du bis hier her gelesen hast. Wahrscheinlich bist du jetzt doch interessiert und hast Lust auf mehr.

Wichtiges für eine NischenseiteJetzt denkt so mancher Leser sicher schon kopfschüttelnd, ich weiß was ich will, du weißt scheinbar was ich will. Wann in Gottes Namen gibst du mir dann die Information dazu? Ganz einfach. Ein Nischenseitenbetreiber muss sich viele Gedanken darüber machen, was sich die Leser von der Nischenseite erwarten. Weißt du erstmal was deine Leser hören wollen, lieber Leser, ist es sehr leicht deine Nische profitabel zu machen.Den dann kannst du deinen Lesern die Lösungen ihrer Probleme bieten oder ihnen das benötigte Wissen auf dem Silbertablett servieren und sie werden anbeißen wie eine ausgehungerte Forelle auf einen Wurm am Hacken. Außerdem hast du den riesen Vorteil, dass du gleichzeitig Inhaltsideen für die Nischenseite bekommst, wen du überlegst, was deine Leser wissen wollen. Doch auch beim Finden neuer Inhaltsideen, lasse ich dich nicht im Regen stehen. Du willst sie. Du bekommst sie. Hast du erstmal genügend Ideen gesammelt, kommt die Phase des Content erstellens. Wie heißt der Slogan den so schön: Content is King. Ja und da Content Königsdisziplin ist zeige ich dir natürlich, wie du ordentlichen Content erstellst oder besorgst. Dieser Content ist dein Steckenpferd. Er ist entscheidend, ob deine Nischenseite bedeutsam wird oder bloß eine von vielen im Netz ist.

Wie mach ich meine Nischenseite bekannt?

Damit deine Seite bedeutsam werden kann, muss in der Regel und besonders am Anfang etwas nachgeholfen werden. Richtig es geht hierbei um die Backlinkerstellung. Google und andere Suchmaschinen sehen jeden Backlink zu deiner Nischenseite als Empfehlung und gewichtet deine Seite auch höher, wenn du Empfehlungen von qualitativ hochwertigen Webseiten bekommst. Besonders gut sind Backlinks zu deiner Nischenseite, von thematisch ähnlichen Websites. Verweisen stattdessen Backlinks von ausländischen Seiten, die man nicht mal für Geld besuchen möchte, auf deine Nischenseite, verliert sie gute Positionen bei Google oder bekommt diese erst gar nicht. Darum ist die Erstellung oder der Kauf von Spam Backlinks immer kontraproduktiv, auch wenn es sich verlockend anhört. Vereinfacht gesagt: Bekommt deine Website nur Backlinks von dem letzten Dreck, sieht Google deine Website als den letzten Dreck und behandelt sie dementsprechend. Durch schlechte Google Rankings wirst du nur wenige Besucher bekommen. Womit wir schon beim nächsten Thema wären.

Wie bekomme ich Besucher auf meine Nischenseite? Hmm für Anfänger ist diese Frage meist gar nicht so einfach zu beantworten. Woher nehmen, wenn nicht stehlen? Doch keine Sorge. Ich zeige dir, wie du mehr Traffic auf deine Nischenseite bekommen kannst. Sobald einige Besucher auf deine Nischenseite kommen und du langsam froh bist, eine großartige Nischenwahl getroffen zu haben, ist es an der Zeit das letzte Etwas aus der Nischenseite herauszuholen. Dazu müssen noch einige Einstellungen getroffen, Kleinigkeiten geändert oder auch nochmals neuer Content erstellt werden. Wobei du die Contenterstellung bei Nischenseiten nie beenden musst. Es kann immer wieder mal ein neuer themenrelevanter Artikel erstellt werden. Neue Artikel sorgen oft dafür, dass du unter neuen Keywords ranken kannst oder unter alten Keywords dein Ranking verbesserst.  Jedenfalls ist es nun an der Zeit deine Nischenseite zu optimieren und das Maximum aus ihr herauszuholen.

Wie kann ich mit einer Nischenseite Geld verdienen?

Geld verdienen mit NischenseiteIst dies geschehen geht es ans Eingemachte. Das liebe Geld. Die meisten Menschen erstellen eine Nischenseite um damit Geld im Internet zu verdienen. An alle Kritiker, die jetzt sagen, es ist nicht möglich mit einer Nischenseite Geld zu verdienen. Sicher ist es möglich. Doch es ist nicht so einfach online Geld zu verdienen, wie es viele Internet Gurus versprechen. Es geht nicht einfach Zack, Boom, Peng ich hau ein paar Seiten raus, setze noch ein bisschen Werbung drauf und bald werde ich reich. Wer das glaubt sollte mal sein Märchenbuch in den Müll schmeißen und der Realität ins Auge blicken. Es ist harte Arbeit verbunden mit einem Zeitaufwand oder ein größerer Kapitaleinsatz nötig um im Internet Geld verdienen zu können. In dem Sinne, beschwere dich bei den Gurus, die dir versprechen, dass du schnell Geld im Internet verdienen wirst. Meistens sind diese Gurus  selbst nur auf das schnelle Geld aus. Sie versprechen dir das baue vom Himmel und erzählen dir, du verdienst schon bald 1000 € am Tag im Internet. Dazu musst du lediglich ihre Ebooks, ihren Videokurs oder sonstigen Schmarrn kaufen. Diese kosten einen relativ geringen Betrag und versprechen dir die Geheimformel, wie Geld im Internet verdient wird gefunden zu haben und sie dir zu verraten. Ja und ich bin der Weihnachtsmann. Leider habe ich auch schon ein paar mal solche Produkte gekauft, die am Ende gar nichts gebracht haben. Das einzige wofür sie gut waren, war als Gute-Nacht-Lektüre zum Schlafengehen.

Hätten diese Gurus ehrlich gesagt, dass es sich nur um Geld verdienen Märchen handelt, hätte ich es vielleicht gekauft um mich zu amüsieren. Naja amüsiert habe ich mich trotzdem, was für einen Blödsinn sie über das Geld verdienen im Internet verzapfen. Doch ich hab mich auch geärgert mein Geld sinnlos in Geld verdienen Ratgeber gesteckt zu haben. Schließlich habe ich ja erwartet, dass sie mir helfen ebenfalls im Internet Geld zu verdienen. Doch was soll ich noch sagen. Sie schaden nur, den mit der Zeit wird dir die Lust vergehen zu erlernen, wie wirklich Geld im Internet verdient wird. Du wirst müde und frustriert aufgeben und dich über das rausgeschmissene Geld ärgern. Das soll jetzt aber nicht heißen, dass alle Infoprodukte schlecht sind. Es gibt unter den vielen Schlechten auch wenige Gute. Merk dir auf jeden Fall eins: Kauf nie ein Produkt von einem Guru der mit seinem  fetten Geldkonto angibt oder behauptet dir in kürzester Zeit beizubringen online Geld zu verdienen und dadurch reich zu werden.

Doch jetzt wo ich ein wenig vom Thema abgeschweift bin und du hoffentlich nicht mehr so dumm bist und irgendwelche schnell im Internet Geld verdienen Produkte kaufst, werde ich dir etwas wundervolles zeigen. Du wirst erfahren, wie du mit deiner Nischenseite Geld verdienen kannst. Je nach dem wie groß deine Nischenseite ist oder welches Thema sie behandelt, kann es vorteilhaft sein, Partner zu suchen. Alleine ist es immer schwerer Geld im Internet zu verdienen. Mit guten Partnern wirst  du es meistens schaffen, noch mehr aus deiner Nischenseite heraus zu holen. Es ist manchmal gar nicht so schwer wie es scheint.

Betreuung der Nischenseite

Nischenseite betreuenSo nun bist du mit mir einen langen Weg gegangen und weißt alles, was du dazu wissen musst, um erfolgreich eine Nischenseite zu erstellen. Sicherlich bist du auch froh, dass du kein teures Ebook kaufen musstest um das alles zu lernen. Jetzt bieten sich dir genau zwei Möglichkeiten: Entweder du startest jetzt mit deiner Nischenseite und verdienst bald dein erstes Geld im Internet oder du siehst ein, das es für dich nichts ist und suchst dir eine andere Möglichkeit um Geld zu verdienen.

Hast du es wirklich geschafft und bist ganz am Ende deiner Arbeit, gibt es noch eine wichtige Sache die gemacht werden muss. Das ist die Optimierung, Betreuung und Analyse der Nischenseite. Dabei geht es darum neue Inhalte zu erstellen, die Nischenseite aktuell zu halten und darauf zu achten, dass deine Rankings vor allem in Google konstant bleiben oder steigen.

So nun hoffe ich dir mit dieser Seite geholfen zu haben und wäre erfreut, wenn du mir ebenfalls hilfst, indem du einen Backlink zu dieser Seite setzt oder sie weiter empfiehlst. Ich wünsche dir viel Erfolg und Spaß beim Erstellen deiner Nischenseite.